Headimage
Home - Sitemap - Kontakt - Impressum drucken!


Umgang mit sexuellen Missbrauch

Wie gehen DJK-Vereine mit dem Thema „Sexualisierte Gewalt“ um?

Auch die DJK-Vereine können sich vor dem Thema „Sexualisierte Gewalt“ nicht verschließen. Seit Monaten füllen Schlagzeilen über sexuellen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in kath. Einrichtungen und anderen Institutionen die Medien. Der DJK-Sportverband und seine Mitgliedsvereine sind zutiefst betroffen. Unter der Federführung der DJK-Sportjugend hat das Präsidium des DJK-Sportverbands nun Leitfäden und Handreichungen zur Prävention und zum Umgang mit Verdachtsfällen zusammengestellt. Von einigen DJK-Vereinen aus dem Bistum Trier ist dem Diözesanvorstand bekannt, dass sie sich umfassend mit dem Thema beschäftigt haben. So befassten sich zum Beispiel die Mitglieder der DJK Wissen-Selbach bei ihrer Jahreshauptversammlung mit der Prävention gegen sexuelle Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit. Alle anwesenden Übungsleiter unterzeichneten dort eine 11-Punkte-Erklärung und verpflichteten sich damit, dass in der sportlichen Jugendarbeit der DJK Wissen-Selbach keine Grenzverletzungen, kein sexueller Missbrauch und keine sexualisierte Gewalt möglich werden. Die DJK Betzdorf hat auf ihrer Vorstandsitzung reagiert und auf der Basis der vom DJK-Sportverband veröffentlichten Empfehlung die “Leitlinie zur Prävention vor sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit der DJK Betzdorf e.V.” verabschiedet.